Homephytoediting

Genome editing / phytoediting

Genome Editing ist eine Möglichkeit die natürliche Evolution von Organismen gezielt zu beschleunigen und somit auch die klassische Pflanzenzüchtung. Dafür können Methoden wie ODM (Oligonukleotid gerichtete Mutagenese), TALEN und CRISPR-Cas verwendet werden. Diese Methoden unterscheiden sich von klassischer Gentechnik, da die erbrachten Veränderungen auch durch natürliche Mutationen entstehen können, keine Fremd-DNA in die Pflanzenzellen eingebracht werden muss und die neuen Technologien bis dato unerreichte Präzision ermöglichen.

ODM, TALEN und CRISPR-Cas unterscheiden sich in der Durchführung und sind je nach Anwendung unterschiedlich gut geeignet.
Phytowelt arbeitet seit Veröffentlichung dieser Technologien in Kundenaufträgen, Förderprojekten und eigenen Experimenten an deren Kombination mit unserer Protoplastentechnologie. So sind wir in der Lage das Genom von Einzelzellen zu editieren und aus diesen ganze, editierte und nicht transgene Pflanzen zu regenerieren.
So können sekundär Metabolit-Profile optimiert, Krankheitsresistenzen etabliert oder Trockenstresstoleranz gefördert werden und das in verglichen mit der klassischen Züchten kürzesten Zeiträumen. Darüber hinaus ist eine anschließende Rückkreuzung dank Abwesenheit von Transgenen nicht nötig – dies spart Zeit, Geld und Ressourcen.

Unsere firmeneignes Portfolio an Protoplastenregenerationsprotokollen für über 25 Pflanzenspezies ermöglicht uns durch Kombination mit etablierten Editierungsprotokollen eine weite Palette von Kundenanfrage zu bedienen um Ihre Pflanze für Sie zu optimieren.

Genom Editierung ist für Sie ein interessanter Züchtungsansatz?

Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen um Ihre Fragen, Bedenken und Ideen zu diskutieren.

https://www.phytowelt.com/wp-content/uploads/2021/04/phytoediting_grafik_dt-900x554-1.png